Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Das Vorhaben war einfach: von Annaberg-Buchholz nach Dresden per Zug zurück fahren. Das Ergebnis wieder einmal ernüchternd und wieder einmal aus ein und dem selben Grund: Bahnhof Flöha.

Bei meiner Ankunft wurde ich durch den neuerdings installierten Lauftext informiert, dass mein Anschlusszug etwa 5 Minuten Verspätung haben sollte. Dass zudem auch das Gleis ein völlig Anderes sein sollte wurde mir erst mitgeteilt, als ich den Zug bereits vor Augen hatte. Ein eiliger Gleiswechsel durch die Unterführung war natürlich erfolglos. Ich musste auf den nächsten Zug warten, was an diesem Bahnhof nicht das erste Mal ist.

Da fiel es mir wie Schuppen von den Augen: es handelt sich hier natürlich um einen Sackbahnhof. Denn anders kann ich mir nicht erklären, dass mir dieser Bahnhof immer wieder gehörig auf ebendiesen geht.

Im Zuge dessen habe ich ein Schreiben an die Deutsche Bahn verfasst und eine Stellungnahme gefordert. Ich bin gespannt, ob ich eine Antwort erhalte und wenn ja, wie diese ausfallen wird.

Zum Schluss noch das zu diesem Vorfall wie die Faust aufs Auge passende Bild:

Plakat der deutschen Bahn
Ohne Worte